2439

Aus GZSZ Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folge 2439 vom 21.03.2002

Handlung[Bearbeiten]

John fühlt sich von Xenia hintergangen und nicht ernst genommen. Er glaubt, sie habe sich nur seiner Mutter zuliebe um ihn gekümmert. Im Affekt verletzt er Xenias Gefühle mit einer Bemerkung über Chris. Patrizia besteht darauf, dass er als Entschuldigung wie vorgesehen in der Christopher-Bohlstädt-Stiftung aushilft. Dort lässt er seiner Wut auf Xenia freien Lauf.

Kai möchte seinen Vater auf keinen Fall um eine Bürgschaft bitten, da dieser vom Laden nicht viel hält und Kai außerdem lieber auf eigenen Beinen stehen möchte. Er sieht jedoch keine andere Möglichkeit und ringt sich schließlich dazu durch, seinen Vater um die Bürgschaft zu bitten. Doch dieser lehnt ab. Kai sieht jede Chance schwinden, den Laden zu behalten.

Martin glaubt Sandra nicht, Barbaras Geld nicht gestohlen zu haben. Sandra verzichtet daraufhin auf eine Ausbildung im Fasan. Auch Senta schwankt zwischen Vertrauen zu ihrer Tochter und dem Verdacht, die Kaufsucht sei noch nicht bewältigt. Da Martin sich weigert, Barbaras Zimmer zu untersuchen, überredet sie Moritz, ihr heimlich Zutritt zu verschaffen, um sich zu vergewissern, dass Sandra die Wahrheit sagt.


- 1000 - 100 - 10 vorige 5 Folgen diese folgende 5 Folgen + 10 + 100 + 1000
1439 2339 2429 2434 2435 2436 2437 2438 2439 2440 2441 2442 2443 2444 2449 2539 3439




|