2273

Aus GZSZ Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folge 2273 vom 19.07.2001

Handlung[Bearbeiten]

Moritz erfährt, dass Clemens im Fernsehen auftreten wird und will nun mit einem Trick Senta für sich gewinnen. Er dreht mit Kais Hilfe einen kurzen Film für Senta und will diesen heimlich über das Fernsehkabel in die Wohnung einspielen, während Senta Clemens' Interview erwartet. Da er nicht weiß, welcher Anschluss zum Atelier gehört, benutzt er den Hauptanschluss des Hauses. Damit Sandra nichts von der "privaten" Übertragung mitbekommt, geht Moritz in die WG. Doch Senta ist ungeduldiger als erwartet.

Martin und Flo entscheiden sich, nicht zu fliehen, sondern in Berlin zu bleiben und den Prozess gemeinsam durchzustehen. Flo verkauft, trotz Martins Protest, ihr Diadem, um die geschädigten Versicherungen auszuzahlen. Wenn es ihnen gelingt, den Richter von Martins Reue zu überzeugen, wird er vielleicht doch nur eine Bewährungsstrafe erhalten. Doch dann ruft der Staatsanwalt Flo unerwartet in den Zeugenstand.

Nico spielt Tollpatschigkeit vor und vernichtet die K.O.-Tropfen, doch Leon muss nun das flüssige Ecstasy testen. Hilbert ist zufrieden mit der Wirkung, die er bei Leon beobachtet. Nico und Leon sind niedergeschlagen, weil ihr Plan nicht funktioniert hat. Während Cora die Stadt mit Plakaten pflastert, fragen sich Nico und Leon, ob sie Hilbert jemals entfliehen können.


- 1000 - 100 - 10 vorige 5 Folgen diese folgende 5 Folgen + 10 + 100 + 1000
1273 2173 2263 2268 2269 2270 2271 2272 2273 2274 2275 2276 2277 2278 2283 2373 3273




|