1832

Aus GZSZ Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folge 1832 vom 11.10.1999

Handlung[Bearbeiten]

Nachdem Peter erfahren hat, wie wichtig seine künstlerische Mitarbeit für Barbara ist, willigt er ein, ihr zu helfen. Als Gegenleistung bittet er Barbara, sich an Gloders Stiftung zu beteiligen. Begeistert sagt Barbara zu, da sie als Kunstmäzenin auch das Image ihrer Firma steigern kann. Doch dann taucht ein weiteres Kuratoriumsmitglied auf, mit dem Barbara nicht gerechnet hat. In Philips Abwesenheit bekommt Kai Besuch von seinem Vater Konrad Scholl. Konrad will sich mit seinem Sohn versöhnen und zeigt Interesse an Kais neuem Leben. Kai erklärt Simon, daß er sich noch nicht vor seinen Eltern geoutet habe und daher sein Vater nichts über seine Homosexualität erfahren darf. Als am nächsten Morgen Philip nichtsahnend zum Frühstück mit Kais Vater kommt, rettet Simon die Situation, indem er so tut, als sei er mit Philip zusammen. Kai ist erleichtert, doch sein Vater reagiert anders als erwartet. Um Elisabeths Leben zu retten, muß Clemens in eine Partie Russisch Roulette einwilligen. Glaatz verhöhnt den ängstlichen Clemens und wirft ihm eine ungeladene Waffe zu. Clemens lädt den Revolver mit der Kugel, die Glaatz Daniel als Drohung hat zukommen lassen und überwältigt Glaatz. Endlich erkennt Clemens in welche Gefahr er sich und seine Freunde durch seine Spielsucht gebracht hat und beschließt, mit einer Therapie sich von seiner Spielsucht zu befreien.



- 1000 - 100 - 10 vorige 5 Folgen diese folgende 5 Folgen + 10 + 100 + 1000
832 1732 1822 1827 1828 1829 1830 1831 1832 1833 1834 1835 1836 1837 1842 1932 2832




|