Elisabeth Meinhart

Aus GZSZ Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lisa Riecken spielt Elisabeth Meinhart
Lisa Riecken spielt Elisabeth Meinhart
Name Elisabeth Meinhart






Dabei seit 1
Bis 4813


Die Darstellerin von Elisabeth Meinhart ist Lisa Riecken. Sie spielt seit Folge 1 (11. Mai 1992) bei GZSZ mit. In Folge 4577 am 22. September 2010 ist sie ausgewandert. In Folge 4811 (24. August 2011) kehrte sie zur Beerdigung von Verena Koch zurück.

Familienstand[Bearbeiten]

Elisabeth Meinhart war von 1997 bis 2002 mit Daniel verheiratet. Später heiratete sie im Jahr 2003 Vincent Buhr. Zunächst war es nur eine Scheinehe, um Vincent vor der Abschiebung zu bewahren, später entwickelten sich allerdings tatsächlich Gefühle zwischen beiden. Seit 2009 ist sie mit Clemens Richter verheiratet und hat mit Clemens das Sorgerecht für Clemens' Enkel Felix Böcking. Zumindest vorerst, später entwickelten sich tatsächlich Gefühle zwischen den beiden, während das Sorgerecht für Felix wieder an den Vater Tim Böcking ging.

Elisabeth hat eine Schwester (erwähnt in Folge 200) Elisabeth hat einen Sohn, Peter Becker, und eine Enkelin, Betty Becker, die in Australien leben. Peter Becker entstand aus einer Affäre mit Robert Linden. Robert gab Peter in eine Adoptivfamilie, die Beckers. Elisabeth blieb im Glauben, dass Peter bei der Geburt starb.1995 erfährt Elisabeth durch Daniels Hilfe , dass Peter ihr Sohn ist (anhand von Briefen die sie Robert Linden geschickt hat und Peter besitzt). Zuvor gab es bereits etliche Versuche von anderen Leuten, Peter und Elisabeth wieder zusammenzuführen, zum Beispiel von Iris Gundlach, die allerdings kurz vorher durch eine Autobombe umkam.

Elisabeth war 1995 die Pflegemutter von Jessica & Jennifer Gruber. Nach dem Tod der Eltern von Tina Zimmermann & Frank Ullrich war Elisabeth die Pflegemutter der beiden. Sie hatte immer ein gutes Verhältnis zu den beiden, obwohl sie ihr mit ihrem Verwirrspiel ganz schön zugesetzt hatten. Nach der Entführung von Tina nahm sie sie ebenfalls wieder bei sich auf. Das zeigt, dass bei Elisabeth jeder herzlich Willkommen war.

Elisabeth hatte eine exzentrische Tante Sophie, die ihr eine Katzenstatue vererbt hat, in der sich eine kleine Goldstatue der Inkas befand. Die Tante, Frau Reisch, wollte sie aus Mexiko herausschmuggeln, weil sie sie vor dem Einschmelzen retten wollte. Sie wollte sie später erst der Öffentlichkeit präsentieren und versteckte sie daher in der Porzellan-Katze.

Wohnorte[Bearbeiten]

Jobs[Bearbeiten]

  • Autorin (freiberuflich, u.a. "Der Muthase" oder ihr erstes Werk "Blumen blühn' auch spät im Jahr")
  • Sozialarbeiterin im Domi-Ziel
  • Empfangsdame bei Sisters
  • Model für Sisters
  • Lehrerin im Victoria-Luise-Gymnasium (mit mehreren Unterbrechungen).
  • Leiterin des Hostels

Charakter[Bearbeiten]

Elisabeth mit Clemens im Vorspann

Elisabeth ist seit der ersten Folge bei GZSZ.

Elisabeth betreute Anfang der 90er Jahre Tina Zimmermann und Frank Ullrich, nachdem deren Eltern starben.

Von ihrem Sohn Peter Becker wusste sie zunächst nichts, der galt nämlich als verschollen, wurde aber in Wirklichkeit von Gerda und Erwin Becker (der zu seiner Familie alles andere als nett war) adoptiert.

Bereits zu Beginn der Serie war sie (vermeintlich) unheilbar krank und durfte deshalb nicht mehr als Lehrerin am Viktoria-Luise-Gymnasium unterrichten. Welche Krankheit Elisabeth hatte, wurde nie erwähnt, jedoch war sie todkrank. Als sie einen Selbstmordversuch unternimmt, wird sie in letzter Minute von ihrem Schüler Peter Becker , der sich später als ihr leiblicher Sohn herausstellte, gerettet. Peter Becker hat mit Frank Ullrich eine Taktik besprochen: Peter warf ihr sehr vieles an den Kopf, wie gemein sie doch wäre, jetzt aufzugeben. In der Schule wollte sie auch nie, dass die Schüler aufgeben. Das machte Elisabeth stark. Als sie im Krankenhaus lag, war ihr behandelnder Arzt, Professor Kienast, davon überzeugt, dass Elisabeth bald sterben würde. Sie wurde jedoch erfolgreich operiert. Da sie nach einer überstandenen Operation ihren Beruf vorerst nicht weiter ausüben kann, verfasst Elisabeth ihre Memoiren unter dem Titel "Der Junge, den es niemals gab".


Als ihre verschollene Jugendliebe Robert Linden sich bei ihr meldet fährt sie zu ihm. Das Wiedersehen hat aber eher einen bedrückenden Grund: Robert erzählt, dass er wegen der Affäre, die er damals mit ihr hatte, erpresst wird. Elisabeth hatte einst ein Verhältnis mit dem hochrangigen Politiker. Elisabeth erfährt nach und nach die ganze Wahrheit: Die Schwester, die bei der Geburt behilflich war, wurde gleich nach Elisabeths Niederkunft von Robert beauftragt, einen Platz für das Baby in einem Heim zu beschaffen. Das Krankenhaus existiert mittlerweile nicht mehr, das Personal von damals ist entweder schon gestorben oder in alle Winde verstreut. Doch Robert möchte jetzt seiner alten Liebe bei der Suche nach dem gemeinsamen Sohn behilflich sein. Elisabeth lehnt dies aber ab. Sie ist wütend und teilt Robert mit, dass er, nachdem er das Kind für tot erklärt hat, nun auch sämtliche Rechte an diesem verloren habe. Elisabeth will auf eigene Faust nach ihrem Sohn suchen.

Plötzlich meldet sich Robert wieder bei ihr: Er ist in der Stadt. Jemand hat etwas von der Existenz ihres gemeinsamen Kindes herausbekommen haben. Denn Robert wird erpresst. Elisabeth vermutet Lilo Gottschick hinter der Erpressung. Robert sollte sich ihrer Meinung nach an die Polizei wenden. Da er aber hofft, einen Posten als Botschafter zu bekommen, will er kein Aufsehen erregen und lehnt ab. Robert bezahlt Erwin die verlangten 100.000 DM für den Brief – und ist geschockt, als er erfährt, wer der vermisste Sohn ist. Elisabeth glaubt, am Ziel ihrer Wünsche zu sein und in Kürze Näheres über ihren Sohn zu erfahren. Robert verschweigt ihr jedoch, dass Peter der verlorene Sohn ist. Bei einem Gespräch mit Peter wird ihm klar, dass Peter mit seinen richtigen Eltern nichts mehr zu tun haben will. Als durch ein Missverständnis auch noch Lilo Gottschick in die ganze Geschichte hineingezogen wird, macht sie Robert ein boshaftes Angebot. Lilo erzählt Elisabeth, ihr Sohn habe ein wunderbares Leben in einer intakten Familie. Außerdem wisse er noch nicht einmal, dass er nur ein Pflegekind sei. Um ihn nicht aus der Idylle heraus zu reißen, verzichtet Elisabeth schweren Herzens darauf, mit ihrem Sohn in Kontakt zu treten. Erwin Becker, der durch die Erpressung von Robert 100.000 DM erhalten hat, versucht es noch ein zweites Mal. Diesmal hat er kein Glück: Robert droht die Polizei einzuschalten, wenn er nicht endlich Ruhe gebe. Erwin hat die 100.000 DM im Keller versteckt und will seine Familie nun endgültig verlassen.

Nachdem Elisabeth ihren Roman veröffentlicht hat, taucht ein junger Mann namens André Holm bei ihr auf und behauptet, ihr Sohn zu sein.

Elisabeth konnte ihr Glück kaum fassen, doch sie ahnte nicht, dass André von Lilo Gottschick bezahlt wurde, damit er sich als ihr Sohn ausgab. Die beiden wollten Elisabeths Geld. Doch auch Lilo musste feststellen, dass sie sich schwer in André getäuscht hatte, denn er wollte Elisabeth auf seiner Art und Weise aus dem Weg räumen, doch mit einem Mord wollte Lilo nichts zu tun haben. Kurzerhand stieß er Lilo eine Treppe herunter, woraufhin sie aufgrund ihrer schweren Verletzungen im Krankenhaus lag und nicht mehr sprechen konnte. Als André Lilo aus dem Weg geräumt hatte, durchsuchte er ihr Hotelzimmer und vernichtete alle Dokumente, die vorwiesen dass er in Verbindung mit ihr stand. Auch den Beweis, dass Peter Becker der wahre Sohn von Elisabeth ist, wurde von André verbrannt. Im Krankenhaus bekam Lilo Besuch von Elisabeth, André und Julia. Lilo erkannte André wieder. Daraufhin wurde ihr Puls schneller. Als er einen Moment mit ihr allein war, drohte er ihr etwas anzutun. Eines Nachts schlich er in ihr Zimmer und wollte sie umbringen. Doch Lilo wurde in ein anderes Zimmer verlegt.

Einige Wochen später spielte André Elisabeth gegen Jessica Naumann aus, indem er einen Brief fälschte, der von Jessica an Lisa Stein gerichtet war. In dem Brief stand dass Elisabeth einen Roman verfasst hat. Lisa Stein tauchte kurze Zeit später bei Elisabeth auf und wollte Einzelheiten über den Roman wissen, sie glaubte auch Elisabeth kann nicht begreifen, dass Jessica so etwas getan hat. Dann meldet sich Jessica höchstpersönlich bei Elisabeth, um mit ihr zu sprechen. Elisabeth wirft ihr vor, etwas über André Lisa Stein in einem Brief erzählt zu haben. Doch Jessica beteuert ihre Unschuld, was Elisabeth nicht glaubt. André belauscht das Gespräch im anderen Zimmer und freut sich diebisch. Nun möchte er mit Elisabeth verreisen. Doch sie hatte nun keine Lust mehr darauf, weil Helga auf einmal verschwunden war und Daniel sie suchte. Somit fehlte auch eine weitere Aufsicht im Domi-Ziel. Außerdem wollte sich noch etwas um Frank kümmern. André meinte dass er gut genug betreut wird. Aber Elisabeth meint, dass sie Frank und Tina wie eigene Kinder aufgezogen hat. Sie verschob die Reise um ein paar Tage und wollte unbedingt noch einmal mit Jessica reden. Im Allistair sprach sie sich mit Jessica und Lisa Stein aus. Jessica wies darauf hin dass der Brief gefälscht war. Zudem hatte Jessica ihren Reisepass bei Elisabeth liegen gelassen. Auch das Gymnasium, was damals André angeblich besuchte, existierte schon lange nicht mehr. Er konnte also nicht auf diese Schule gewesen sein. Elisabeth traf eine Entscheidung. Sie wollte ihre Buchtantiemen dem Domi-Ziel überschreiben. Sie war der Meinung, dass weder sie noch André das Geld brauchten. André wollte sie davon abhalten und drängte sie zu verreisen. Elisabeth lehnte es aber ab die Stadt zu verlassen. In dem Moment tat André heimlich K.O. Tropfen in Elisabeths Tee. Als sie schwächer und schwächer wurde, zeigte André sein wahres Gesicht. Es sei sein Geld und er ließ es sich nicht wegnehmen. Elisabeth wurde klar dass André nicht ihr Sohn war. Er war nur auf das Geld scharf. Zu spät wurde ihr klar, dass André sie umbringen wollte. Es dauerte nicht lange, bis sie bewusstlos war. Tina kam bei Elisabeth vorbei, um sie zu besuchen. Jedoch traf sie nur auf André. Er meinte, sie sei verreist. Als Tina wieder fort war, packte André Elisabeth in eine Truhe. Als er das Haus verließ, konnte Lilo unbemerkt in die Wohnung eindringen. Einen Tag später vergrub André die Truhe im Wald. In letzter Sekunde wurde sie von Lilo gerettet und die beiden Frauen verbündeten sich gegen André. André bekam mysteriöse Anrufe die ihn teilweise in Angst und Schrecken versetzten. Als er ein Tag von der Bank zurückkehrte, fand er einen fertigen Auflauf in der Mikrowelle. Er hatte keine Ahnung wer ihm das Essen zubereitet haben könnte. Langsam wurde er nervös und buchte einen Flug nach Italien. Danach musste er erfahren, dass der Flug storniert wurde. Sofort kümmerte er sich noch um einen freien Platz im Flugzeug. Am nächsten Tag machte er sich auf den Weg zum Flughafen. Beim einchecken bemerkte er, dass er seinen Reisepass vergessen hatte. Er begab sich umgehend in Elisabeths Wohnung, um ihn zu holen. Dort erwartete ihn eine Überraschung. Im Wohnzimmer und in der Küche befanden sich Erde und Blätter auf dem Fußboden. In der Küche lag jemand unter einer Decke. André dachte es wäre Elisabeth. Beim aufdecken entdeckte er eine Vogelscheuche. Nun schien es völlig um Andres Nerven geschehen zu sein. Er machte sich auf den Weg zum Wald und grub dort die vergrabene Kiste aus. Statt Elisabeth fand er nur Exemplare von dem geschriebenen Buch. Plötzlich stand Elisabeth hinter ihm. Wie besessen glaubte er immer noch sie sei tot. Den ganzen Wahnsinn hatte Lilo Gottschick eingefädelt, um André zu Fall zu bringen. Er wurde umgehend abgeführt und kurze Zeit später in eine Nervenklinik eingewiesen.

Elisabeth kehrt in den Schuldienst zurück. Hartmut Söllner renovierte die Wohnung von Elisabeth. Dabei war er nicht immer zuverlässig. Oft blieb die Arbeit liegen und er setzte sie erst einige Tage später fort. Dabei verliebte sie sich in ihn. Als Elisabeth herausfand das Hartmut Analphabet war brachte sie ihm lesen und schreiben bei. Elisabeth hielt ihn für kurze Zeit für den Strumpfhosenmörder, was sich als Missverständnis erwies. Elisabeth entschuldigte sich bei ihm. Daniel und Hartmut werben um Elisabeth und wollen ein Kartenspiel darüber entscheiden lassen, wer zukünftig an Elisabeths Seite sein darf. Daniel verliert und will anschließend die Stadt verlassen. Als Hartmut Elisabeth von Daniels nahender Abreise erzählt, erkennt sie, dass sie Daniel liebt. Elisabeth und Daniel werden ein glückliches Paar. Hartmut akzeptierte es und verabschiedete sich aus Berlin. Eines Tages steht ein junger Mann namens Lukas Heitz vor ihrer Tür und behauptet, Daniels unehelicher Sohn zu sein. Elisabeth, welche in dieser Hinsicht bereits schlechte Erfahrungen gemacht hat, bringt Lukas großes Misstrauen entgegen, doch Lukas kann beweisen, dass er tatsächlich Daniels Sohn ist. Daniel schließt Lukas ins Herz und nimmt ihn bei sich auf.

Als die Pflegemutter ihrer Schülerin Jenny verstirbt, nimmt Elisabeth das Mädchen bei sich auf. Eines Tages entdeckt Jenny auf einem Spielplatz ihre Zwillingsschwester Jessi. Die beiden Mädchen stellen fest, dass sie als Kinder zunächst von ihren Eltern und anschließend auch voneinander getrennt wurden. Jenny und Jessi tauschen abwechselnd die Rollen, so dass Jessi Tage bei Elisabeth und Daniel verbringt, während Jenny sich im Kinderheim aufhält. Daniel deckt den Schwindel jedoch auf. Nach kurzem Entsetzen beschließen Daniel und Elisabeth, auch Jessi ein neues Zuhause zu bieten.

Peter will herausfinden, wer seine leibliche Mutter ist, dafür fliegt er nach Australien. Nach einigen Wochen kehrt Peter aus Australien zurück, hat dort jedoch nichts außer ein paar handschriftlichen Briefen über seine leibliche Mutter in Erfahrung bringen können. Als Daniel die Briefe liest, erkennt er die Handschrift auf Anhieb wieder – es ist Elisabeths Schrift! Peter und Elisabeth können ihr Glück kaum fassen und fallen sich nach Jahren der Suche in die Arme. Peter fliegt jedoch wenig später nach Australien zurück, da er dort Melissa O’Brian kennen gelernt hat, welche inzwischen ein Kind von ihm erwartet. Vor seiner Abreise sorgt Peter jedoch dafür, dass die Presse alles über Robert Lindens zwielichtige Vergangenheit erfährt. Wütend stellt Robert Elisabeth und Peter zur Rede. Während der Auseinandersetzung stolpert Robert und schlägt sich in Elisabeths Wohnung den Kopf an. Kurz darauf verschwindet er spurlos. Die Polizei findet eine schwer zu identifizierende Leiche und mutmaßt, dass es sich dabei um Robert Linden handelt. Elisabeth gerät ins Visier der Kriminalpolizei, die nun aufgrund der Blutspuren in ihrer Wohnung vermutet, dass sie Robert umgebracht hat. Der Verdacht gegen Elisabeth erhärtet sich, so dass sie vom Schuldienst suspendiert wird. Außerdem schreitet das Jugendamt ein und bringt die Zwillinge vorübergehend im Kinderheim unter Robert gibt sich jedoch Elisabeth gegenüber als lebendig zu erkennen und erpresst seine ehemalige Geliebte: Er fordert von ihr einen gefälschten Pass, damit er ins Ausland flüchten kann. Im Gegenzug will er der Polizei ein Lebenszeichen von sich geben, womit Elisabeth vom Mordverdacht entlastet wäre. Elisabeth geht auf den Deal ein, weil sie hofft, dadurch die Zwillinge zurückzubekommen. Daniel ist damit allerdings überhaupt nicht einverstanden und informiert seinerseits die Polizei. Die glaubt ihm kein Wort Dennoch kann schließlich die Polizei mit Daniels Hilfe Robert überwältigen und verhaften. Elisabeths Hoffnungen, die Zwillinge zurückzubekommen zerschlagen sich zuerst. Die Bedenken des Jugendamts beziehen sich auf Daniels früheren Alkoholismus. Daniel glaubt, dass er die Bedenken des Amts vor Gericht ad absurdum führen kann. Elisabeth ist weniger zuversichtlich. Doch die Bedenken des Jugendamtes, vertreten durch Herrn Schuster, schien dem Gericht in allen Punkten als nicht nachvollziehbar. Im Prozessverlauf machte Daniel einen gefestigten Eindruck und scheint als Pflegevater sehr geeignet zu sein. Vorkommnisse in seiner Vergangenheit spielen nur eine untergeordnete Rolle. Er kann glaubwürdig versichern, dass er jetzt ein geordnetes Leben führt und im gesicherten Verhältnis lebt. Ausschlaggebend ist jedoch, Jenny und Jessi Wunsch bei Elisabeth und Daniel zu leben. Damit belässt das Gericht die Pflegschaft bei Elisabeth und Daniel. Elisabeth und Daniel können die Zwillinge endlich wieder in die Arme schließen. Plötzlich werden Jenny und Jessi von einem mysteriösen Ehepaar beschattet. Gleichzeitig werden Jenny und Jessi von Alpträumen geplagt, nachdem eines der beiden Mädchen beim Brand in Elkes Laden eingeschlossen war. Das Paar schenkt den Zwillingen Babypuppen, welche diese Tag und Nacht bei sich haben. Elisabeth und Daniel wenden sich an Robert König, der eine Hypnose durchführt. Dabei erinnern sich die Zwillinge an ihre Kindheit: Sie mussten mit ihren Eltern vor einem Feuer flüchten, bei dem ihr großer Bruder ums Leben kam. Schließlich stellt sich heraus, dass es sich bei dem mysteriösen Paar um Jennys und Jessis leibliche Eltern Cecil und Joanne Pitt handelt. Die Zwillinge beschließen, mit ihren Eltern nach England zu gehen, und nehmen Abschied von Daniel und Elisabeth.

Ende der 90er Jahre wurde sie erneut schwer krank: Sie hatte Brustkrebs. Unterstützt wurde sie dabei von ihrer besten Freundin Barbara, Clemens, Jo und ihrem damaligen Mann Daniel. Sie hat es geschafft, den Krebs zu besiegen.

Elisabeth war Frank und Tinas plötzlich aufgetauchter Tante Helga misstrauisch, da sie an deren Identität zweifelte. Doch die beiden sprachen sich aus und wurden Freunde, bis herauskam, dass Helga eigentlich Helga Markmann hieß und die Haustochter der richtigen gewesen war. Mit der "richtigen" Helga Ullrich hatte Elisabeth auch immer mal Kontakt.

Doch in der Schule hat sich einiges getan. Der Schulleiter hat gewechselt. Statt Herr Haferkamp ist nun Julius Lehmann Direktor. Dieser will eher jüngere Lehrer. Deswegen arbeitete Sie gemeinsam mit A. R. Daniel auch in dem Jugendzentrum "Domi-Ziel". Sie schreibt Leidenschaftlich gerne Bücher. Ihr erstes Buch hieß "Rosen blühen auch noch spät im Jahr". Dort schrieb sie die Geschichte von ihrem verschollenen Kind auf. Dieses Buch soll nun veröffentlicht werden. Kurz danach (im Dezember 1992) taucht ein Mann auf, der sich für ihren Sohn ausgibt. Elisabeth fällt in Ohnmacht, als er vor ihr steht. Doch so schnell er erschienen war, war er auch wieder weg. Elisabeth macht sich so langsam ihre Gedanken und möchte ihn finden. Später meldet er sich wieder bei ihr. Es ist André Holm. Was Elisabeth nicht weiß, André ist nicht ihr Sohn. Im Auftrag von Lilo Gottschick soll er ihr das Geld abnehmen. Lilo hat noch eine Rechnung mit ihr offen. Doch André hat andere Pläne und schubst Lilo die Treppe hinunter. Nun hat er freie Bahn und plant wie er am besten Frau Meinhart töten kann. Mit der Zeit erschleicht er sich ihr blindes Vertrauen. Als er erfährt, dass Elisabeth das Geld spenden möchte, zeigt er sein wahres Gesicht und betäubt Elisabeth. Er packt sie in eine Truhe um sie später zu vergraben. Als er für kurze Zeit das Haus verlässt, wird Elisabeth von Lilo Gottschick befreit. André ist in dem Glauben, er würde Elisabeth vergraben. Als er danach den blanken Terror erlebt, den Elisabeth und Lilo veranstaltet haben, ist er völlig mit den Nerven am Ende. Als Elisabeth vor ihm steht kann er es immer noch nicht glauben und wird abgeführt. Nun hat der Spuk für Frau Meinhart ein Ende. Danach spricht sich Lilo mit ihr aus und rät die Polizei aus dem Spiel zu lassen, sonst würde die Presse alles ausschlachten, was Elisabeth selbst betrifft. Dann verschwindet Lilo für immer aus Berlin und Elisabeth entschließt sich nicht zur Polizei zu gehen. Als das Domi-Ziel geschlossen wird, möchte sie wieder unterrichten.

Schließlich nahm Lehmann sie dann doch wieder auf, da er mitbekommen hat, was für eine hervorragende Lehrkraft Elisabeth ist. Elisabeth war sogar vorübergehend Direktorin am Victoria-Louise Gymnasium, wurde jedoch wegen ihrer Affäre mit dem Vater von Katja Wettstein, dem Drogendealer Volker, vom Dienst suspendiert. Bis 1999 arbeitete sie wieder als Lehrerin, bis man plötzlich bei ihr Brustkrebs entdeckte. Nachdem der Brustkrebs besiegt war, arbeitete Sie bis zu ihrer letzten Suspendierung, weil Elisabeth John Bachmann geohrfeigt hatte wieder als Lehrerin. Danach arbeitete sie für eine Weile als Empfangsdame bei Sisters, bevor sie wieder als Lehrerin begann. Sie hatte eine lange, andauernde Beziehung mit Daniel. Die Beiden heirateten 1997 und ließen sich 2002 scheiden. 2003 heiratete Elisabeth Vincent Buhr um ihn vor der Abschiebung zu bewahren, doch plötzlich entwickelten die beiden wirkliche Gefühle für einander - trotz des großen Altersunterschiedes. Doch ihre Beziehung wurde immer wieder von den Behörden gestört. Die beiden waren nämlich ständig in Beobachtung, weil die Ausländerbehörde ihnen freilich nicht abnahm, dass es zwischen den beiden eine echte Liebschaft ist.

Elisabeth ist leidenschaftlich gerne Schriftstellerin. Sie hat schon Romane geschrieben und vor wenigen Jahren auch Kinderbücher. Weil sie in der Szene bekannt war und Informationen hatte, deckte sie einen Mord auf: Simon Nielsson, der einen Roman über Homosexualität schreiben wollte, verliebte sich in Philip Krüger und heiratete diesen. Doch Elisabeth deckte auf, dass Simon Nielsson in Wirklichkeit Thomas Rieplich hieß und er den echten Simon Nielsson umgebracht hatte um dessen Identität anzunehmen. Erst nachdem er Philip geheiratet hatte kam die Wahrheit ans Licht und die Polizei überwältigte ihn.

Elisabeth hat ein soziales Herz und hilft auch ihren Freunden. Wenn es darum geht, Freunden zu helfen, geht sie auch über die Legalität hinaus. So verhalf sie Elke Opitz Graf Ende der 90er Jahre und ihren Freund Dr. Rainer Falck zur Flucht nach Uruguay, nachdem sich herausstellte, dass Rainer jahrelang illegal als Arzt arbeitete. 1992 rettete sie Julia Backhoff, die Freundin ihres Sohnes Peter Becker, vor einem Selbstmordversuch. Und 2008 heiratete sie ihren guten Freund Clemens Richter, um das Sorgerecht für Clemens' Enkel Felix zu bekommen. Nach Vincent Buhr 2003 ist es schon die 2. Scheinehe von Elisabeth. Elisabeth und Clemens gewinnen sogar das Sorgerecht, doch das führt zu vielen Konflikten mit Clemens' Sohn Tim Böcking, dem Vater von Felix. So entführt Tim das Kind und flieht mit ihm ins Ausland. Clemens und Elisabeth folgen ihm nach Kanada (Folge 4196). Im Juni (Folge 4257) kamen sie wieder.

Clemens Richter und Elisabeth Meinhart.png
Clemens war so schlecht drauf, da er ja seinen Sohn und seinen Enkel "verloren" hatte, dass Elisabeth es nicht alleine mit ihm aushielt und deshalb nutzte sie Daniel's Rückenprobleme als Vorwand, um ihn als Ablenkung für Clemens bei ihnen einzuquartieren. Daniel war zwar nicht so froh darüber, nahm das Angebot aber an. Doch auch er bekam die schlechte Laune von Clemens mit. Daniel bekommt aber raus, dass sich Clemens und Elisabeth ineinander verliebt haben. Ab Juni 2009 sind die beiden ein Paar.

Elisabeth steht Caroline während ihrer Schwangerschaft zur Seite. Sie hilft ihr mit den Erfahrungen, die sie mit Peters Schwangerschaft hatte. Zum Beispiel war sie entsetzt, als Caroline ihren Jungen zur Adoption freigeben will, schließlich tat das Elisabeth auch und bereute es. Mittlerweile ist Caroline mit Tim Böcking aber nach Kanada abgereist. Im Moment befindet sich Elisabeth mit Clemens in Kanada, um dort seinen Sohn Tim und seinen Enkel Felix zu besuchen. Clemens ist allerdings allein zurückgekehrt. Elisabeth ist inzwischen wieder in Berlin. Sie blieb im Kanada um sich um Felix zu kümmern, die eine Grippe hatte. Mittlerweise hat sie sich mit Iris Cöster angefreundet und steht ihr bei ihren Eheproblemen zur Seite.

Im Café von Pia brach sich Elisabeth bei einem Sturz über eine Metallrampe den Arm. Danach bekam Pia Probleme wegen dem Café, weil es illegal war und sie keine Versicherung hatte.

Nach einem Besuch von Tim Böcking und Felix im September 2010, wünscht sich Clemens eine Auswanderung nach Kanada. Elisabeth ist zunächst skeptisch, will nun Clemens aber begleiten. Inzwischen sind beide nach Kanada ausgewandert. Sie kamen aber noch einmal kurz für ein paar Tage zu Verenas Beerdigung nach Berlin zurück.

Verwandtschaft und Beziehungen[Bearbeiten]

Bezug zu den aktuellen Charakteren[Bearbeiten]

Clemens
Daniel

Clemens Richter[Bearbeiten]

Früher kannten sie sich nur durch Heiko, dessen Lehrerin Elisabeth war. Richtig angefreundet haben beide sich erst später. Beide wurden gute Freunde und lebten lange miteinander. Clemens erlernte auch ihr zuliebe den Beruf des Lehrers. Seit Anfang 2009 heirateten beide, damit sie Felix Böcking adoptieren können. Später entdeckten beide richtige Gefühle füreinander und sind seit 2009 fest zusammen, nachdem Clemens sich schon einmal vor vielen Jahren einen Korb kassierte. Aus Liebe zu Clemens wanderte sie sogar mit ihm nach Kanada aus.

A. R. Daniel[Bearbeiten]

A. R. Daniel und Elisabeth haben sich durch die gemeinsame Arbeit im Domi-Ziel kennen und lieben gelernt. Später haben beide dann auch geheiratet und waren ein glückliches Paar. Die Ehe hielt jedoch nicht ewig. Nach vielen auf und abs in der Beziehung trennten beide sich schließlich im Guten und sind jetzt nur noch sehr gute Freunde.

Jo
Leon

Jo Gerner[Bearbeiten]

Jo und Elisabeth kennen sich seit langem und konnten sich früher gut leiden. Sie waren mal so etwas wie Freunde und Vertraute und haben sogar einmal zu zweit Silvester zusammen verbracht. Sie haben früher oft über ihre Probleme geredet. Heute haben sie jedoch nichts mehr miteinander zu tun, nachdem Jo sich mit Clemens Sohn Tim in die Haare gekriegt hat. Sie haben ein neutrales Verhältnis. Elisabeth hatte nie Probleme mit Jo.

Leon Moreno[Bearbeiten]

Elisabeth Meinhart und Leon Moreno kennen sich sehr gut und verstehen sich auch. Kontakt hatten beide in letzter Zeit jedoch kaum. Dennoch wurde Leon Nachmieter von Clemens und Elisabeth.

Verena
John

Verena Koch[Bearbeiten]

Verena Koch und Elisabeth Meinhart haben zusammen schon einmal bei Sisters gearbeitet. Beide kennen sich gut. Verena wurde auch Nachmieterin für Clemens und Elisabeths Wohnung.

John Bachmann[Bearbeiten]

Elisabeth war lange Johns Lehrerin am Victoria-Luise-Gymnasium. John hasste regelrecht die strenge Lehrerin Elisabeth. Er provozierte sie einmal bis aufs Äußerste, sodass Elisabeth die Hand ausrutschte. Elisabeth wurde wegen diesem Vorfall einige Zeit von der Schule suspendiert. Inzwischen, wenn sie sich über den Weg laufen, können sie wieder normal miteinander umgehen und haben alle Konflikte aus der Welt geschafft.

Katrin
Emily

Katrin Flemming-Gerner[Bearbeiten]

Katrin und Elisabeth kennen sich nicht wirklich und können sich auch nicht wirklich leiden.

Emily Höfer[Bearbeiten]

Elisabeth Meinhart war lange Zeit Emilys Lehrerin. Eine große Bindung stand zwischen den beiden jedoch nicht. Da Elisabeth von Emilys Drogensucht Bescheid wusste, organisierte sie in der Schule einen Anti-Drogentag. Oft spricht Emily zynisch über ihre ehemalige Lehrerin.

Philip
Dominik

Philip Höfer[Bearbeiten]

Philip war lange Schüler von Elisabeth. Beide hatten keine Schwierigkeiten miteinander, anders als Philips Bruder John.

Dominik Gundlach[Bearbeiten]

Elisabeth hat sich in Dominiks Babyalter ab und zu um ihn gekümmert. Beide hatten bisher nur bei Pias Café-Gestaltung wieder miteinander zu tun.

Jasmin
Tayfun

Jasmin Flemming[Bearbeiten]

Elisabeth kaufte ab und zu bei Jasmin in ihrer Boutique ein. Ansonsten hatten sie nichts miteinander zu tun.

Tayfun Badak[Bearbeiten]

Elisabeth war Stammkäuferin im Spätkauf. Sie verstehen sich gut.

Pia
Max

Pia Koch[Bearbeiten]

Pia Koch und Elisabeth Meinhart kennen sich durch Pias Café. Elisabeth half ihr, das Café auf die Beine zu stellen, doch durch Pias Leichtsinnigkeit wurde Elisabeths Arm gebrochen. Elisabeth nimmt Pia es ein wenig krumm, da sie deswegen nicht nach Kanada reisen konnte. Seither ist ihr Verhältnis nicht mehr so gut wie früher einmal.

Max Krüger[Bearbeiten]

Max Krüger und Elisabeth Meinhart kennen sich nur flüchtig durch Pias Café.

Alexander
Ayla

Alexander Cöster[Bearbeiten]

Elisabeth war sehr lange mit Alexanders Halbbruder A. R. Daniel verheiratet. Elisabeth war außerdem die Lehrerin von Alexanders Kindern. Hier und da sahen die beiden sich auf dem Kiez.

Ayla Özgül[Bearbeiten]

Ayla Özgül und Elisabeth Meinhart kennen sich nur flüchtig.

Patrick
Dascha

Patrick Graf jr.[Bearbeiten]

Patrick und Elisabeth kennen sich nur, als Patrick noch ein Baby war. In Berlin haben sie sich noch nicht angetroffen.

Dascha Badak[Bearbeiten]

Dascha kam bei den Richters unter, als sie illegal nach Deutschland gekommen ist. Clemens und Elisabeth waren sehr Gastfreundlich. Elisabeth wurde von Daschas Verhalten Misstrauisch und somit ist Dascha ausgezogen, bevor Elisabeth etwas von ihrem illegalen Leben erfahren konnte. Bevor Elisabeth nach Kanada gezogen ist, sahen sie sich noch einmal wieder.

Name[Bearbeiten]

Leider muss hier noch etwas vervollständigt werden. Es fehlt aber nur eine Jahresangabe bzw. Folgen-Zahl

Seiten mit weiteren Infos findest du hier • Schau doch mal, ob du hier vielleicht die Info findest!

Folgen Name Bemerkung Schauspieler
Geburtsname Elisabeth Meinhart
1-1997 Lisa Riecken
1997-2002 Elisabeth Meinhardt Ehe mit A. R. Daniel
2002-2003 Elisabeth Meinhart Scheidung von A. R. Daniel
2003-2005 Elisabeth Meinhart-Buhr Scheinehe mit Vincent Buhr
2005-2006 Elisabeth Meinhart Scheidung von Vincent Buhr
Januar 2009-heute Ehe mit Clemens Richter




Hinweise

Dieser Charakter trat in folgendem Zeitraum auf

1990er 2000er 2010er
2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5
ja



nein

alle Charaktere

alle Charaktere
Hauptcharakter ehemalig (Vorname) • A. R. Daniel • Alexander Hinze • André Holm • Anna Meisner • Barbara Graf • Beatrice Zimmermann • Ben Bachmann • Bertram Köhler • Caroline Neustädter • Carsten Reimann • Charlotte Bohlstädt • Clemens Richter • Cora Hinze • Dascha Badak • Denise Köhler • Elisabeth Meinhart • Elke Opitz-Graf • Fabian Moreno • Florentine Spirandelli di Montalban • Frank Richter • Frank Ullrich • Franziska Bohlstädt • Heiko Richter • Henrik Beck • Inka Berent • Iris Cöster • Jacky Krüger • Jan Wittenberg • John Bachmann • Jonas Vossberg • Julia Backhoff • Julia Blum • Jörg Reuter • Jürgen Borchert • Karsten Richter • Katja Wettstein • Kim Scheele • Lara Kelm • Lena Bachmann • Lenny Cöster • Lilo Gottschick • Lucy Cöster • Lukas Heitz • Manjou Neria • Marc Hansen • Marie Balzer • Marina Geppert • Markus Born • Martin Wiebe • Matthias Zimmermann • Melissa Becker • Michael Gundlach • Milla Engel • Moritz Demand • Nataly Jäger • Nele Wenzel • Nico Weimershaus • Oliver Engel • Oswald Löpelmann • Patrizia Bachmann • Paula Rapf • Peter Becker • Philip Krüger • Pia Bachmann • Rainer Falk • Rebecca Scheele • Ricky Marquart • Rita Sahmel • Sandra Ergün • Saskia Rother • Sebastian Winter • Steffi Körte • Tanja Seefeld • Till Kuhn • Tim Böcking • Tina Zimmermann • Tom Lehmann • Vanessa Moreno • Vera Richter • Vincent Buhr • Xenia di Montalban
Nebencharakter ehemalig (Vorname) • ? Gerlach • ? Wolbeck • Alexandra Linden • André Amos • Anette Arndt • Angela Bernett • Angela Rother • Angelika Heinz • Anna Galuba • Anne Backhoff • Annette Döring • Annette Probst • Anni Kauffeld • Anton Kordes • Antonia Hinze • Arne Blund • Arthur ? • Arthur Rankert • Bajan Linostrami • Benito ? • Benjamin Neustädter • Benni Dobler • Benno Schäfer • Bernhard Gundlach • Berthold Becker • Betty Becker • Birgit Seitz • Bruno Zampieri • Carola Richter • Caroline Carnet • Casimir von Leibhold • Cecil Pitt • Claire Latour • Claus Koch • Cornelia Blau • Dagmar Jäger • Daniela Zöllner • Dark Circle Knights • David Balzer • David Repkow • Desiré Sass • Dieter Nowak • Doris Hinze • Dorothea Thalberg • Eberhard Reuter • Edith Nowak • Edward Mallen • Elinor Schwarz • Elvira Kamp • Elvira Krohn • Erik West • Erwin Becker • Eva Reichel • Eva Worch • Felix Böcking • Felix Reinecke • Filiz Ergün • Florian May • Frank Scholz • Franz Minden • Frederic Ahlbeck • Friedhelm Hahnich • Fürst Albert Spirandelli di Montalban • Fürstin Theresa Spirandelli di Montalban • Gaby Marquart • Georg Bernhard • Gerd ? • Gerda Becker • Gertrud Reuter • Gregor ? • Guido Ahrens • Gundula Jellinghaus • Götz von der Heide • Hakan Buran • Hans-Henning Kluge • Harry Zasske • Hartmut Söllner • Harumi Shimizu • Heike Rieckmann • Heinrich Rother • Helga Markmann • Helge Küppner • Henriette Spirandelli di Montalban • Herbert Schüttler • Hilde Lehmann • Hilde Reim • Holger Bachstein • Hugo ? • Ida Krenzlin • Ines Sommerfeld • Ingrid Eggert • Isabelle Bornat • Jana Chadley • Jennifer Gruber • Jessica Gruber • Jessica Naumann • Joanne Pitt • Jonathan Chadley • Josef Mader • Juliane Welker • Julius Lehmann • Just Friends • Jürgen Kühling • Kaan Demir • Kalle Groß • Karen Blum • Karin Becker • Katharina Turm • Katja Weiland • Kemal Özgül • Kevin Schäfer • Kike Valdez • Kim Miller • Klaus Kettner • Konrad Eggert • Konrad Scholl • Lars Klingenthal • Lena Hartwick • Lena Runge • Lisa Ritter • Lisa Stein • Lotte Michalak • Lucilectric • Manfred Kowalski • Marcel Bork • Mareike Simmer • Margot Hahnich • Maria Schmidt • Martha Neumann • Martin ? 2 • Martin Sommer • Martina Wiesmann • Mascha Marcks • Max Probst • Meike Voss • Michael DeJong • Michael Kammerlander • Michael Vocke • Mona Dorngräber • Murphy • Natalie Büscher • Nicole Marschner • Nils Barkhoff • Olaf Breuer • Oliver Arndt • Otto Kowalski • Pascal Morgenstern • Patricia Koller • Pauline Schuhmacher • Perdita Llorca • Peter Scholz • Richard Steinkamp • Robert Deuerling • Robert Linden • Roland Biedermann • Rolf Breitner • Ronny Heller • Rosalinde Blümel • Rudi Lehmann • Rüdiger Opitz • Sabine Böcking • Sam Michalak • Sebastian Hinze • Sebastian Reim • Siggi ? • Silver Moon • Simon Nilsson • Simone Sontheimer • Simone Steinkamp • Soapy • Sophia ? • Sophie von Strehlow • Stefan Herzfeld • Steffen Jente • Susanne Limbach • Sven Lutterbek • Sveta Lewandowska • Sybille Vogler • Sybille Wenzel • Tanja Marein • Thea Klein • Theo Hanke • Thomas Lemke • Thomas Schmidt • Thorsten Scheele • Tiffany Bankett • Trude Hahnich • Ulf Glemser • Ursel Sommer • Ursula Berger • Ute Lorenz • Uwe Glaatz • Vera Trebe • Walter Bornat • Walter Johannsen • Werner Reinfeld • Wilfried Richter • Wolfgang Braun • Yasmin Hüttermann • Zoe Latour

0728e899ede846a69e51ed0d281e0839